SIP

Session Initiation Protocol

NAHTLOSE SPRACH-, VIDEO- UND DATENINTEGRATION

SIP ist ein offener Standard der Internet Engineering Task Force (IETF) für ein Internet-basiertes Protokol für die Kommunikationsverwaltung von multiplen Teilnehmern über verschiedene Media-Sessions in kovergenten Netzwerken. SIP ermöglicht die Bildung und Einrichtung von vielseitigen Leistungsmerkmalen, die weit über die Grundfunktionen einfacher IP-Telefonanrufe hinausgehen.

Die Marktchancen für SIP

Mit dem Wandel von Business IP-Kommunikationslösungen birgt SIP ein enormes Potential zur Umgestaltung bestehender Kommunikationsweisen. Das Potential von SIP hat bereits beträchtlichen Einfluss auf Hersteller und Netzanbieter der Industrie genommen, indem der Standard in ihrer Technologie und Infrastruktur mannigfaltig unterstützt wird, um eine Optimierung der Marktchancen- und Interoperabilität zu erlangen. Einige der wesentlichen Faktoren für SIP im IT-Markt sind:

  • Interoperabilität von IP-Endgeräten
  • Einfache Implemetierung von Multimedia-Applikationen über nahtlose Sprach-, Video- und Datenintegration
  • Starke präsenz-unterstützende Funtionen und sofortiger Datenaustausch
  • Enge Integration zwischen Endgerät und Applikation über SIP-Unterstützung diverser Telefonie-Tools
  • 3G Mobiltelefon-Support

MDS Gateways und SIP

MDS Gateways leistet umfangreiche Entwicklungsarbeiten für die allumfassende Implementierung amts- und teilnehmerseitiger Leistungsmerkmale in seinen Kommunikationsplattformen und ist zertifziert zu den führenden Herstellern von IMS-Infrastrukturen, die zur Zeit bei allen etablierten Netzbetreibern zur Umsetzung ihrer NGN-Strategien zur massenweisen Breitbandversorgung und für die komplette Bereitstellung konvergenter Dienste aufgabaut werden.

©2011-2017 MDS Gateways Deutschland GmbH  •  Impressum  •  Kontakt  •  Sitemap